1 minute reading time (202 words)

Digitalisierung oder wie verändert „mobiles Arbeiten“ unsere (Zusammen-) Arbeit?

social-media-2457842__340

Mit Begriffen wie „New Work" oder „Future Work" werden neue Organisationsformen in Unternehmen bezeichnet. Dabei spielen u. a. Technologien, die digitales bzw. mobiles Arbeiten ermöglichen eine große Rolle.

Vor allem seit dem vergangenen Jahr haben wir uns intensiver mit technischen Möglichkeiten und unseren Vorstellungen zu Lösungen für mobiles Arbeiten auseinandergesetzt. Im Gesamtteam haben wir uns heute mit möglichen Veränderungen dieser Art der Zusammenarbeit befasst.

Für die Diskussion nutzten wir drei unterschiedliche Texte zu Themen von Führung, Selbstbestimmung und Partizipation der Mitarbeitenden, aber auch gesundheitlichen Aspekten wie Selbstfürsorge. In den Gruppenarbeiten und im Plenum stellten wir fest, dass wir einigen Aussagen wie z. B. „es gibt keine Standardlösung" oder „Zeitmanagement ist wichtig" zustimmen können.

Andere Aspekte wie die Notwendigkeit, klare Strukturen und Regelungen von Arbeitsabläufen zu treffen werden bei adelante bereits umgesetzt. Es gibt auch immer wieder Freiräume, um neue Technologien oder Anwendungen zu testen bevor sie verbindlich eingeführt werden.

Deutlich wurde uns auch, dass wir in der pädagogischen Arbeit auch eine Vorbildfunktion in Bezug auf Strukturen für unsere Klient*innen haben. Diesen Aspekt und auch weitere wie z. B. das Thema Selbstfürsorge im Sinne von für sich selbst Verantwortung zu übernehmen, werden wir in den nächsten Monaten im Kontext unserer Unternehmenskultur weiter betrachten.

Freie Plätze in Jugendwohnungen
Ethik im Arbeits- und Betreuungsalltag