Jugend in der Pandemie (Teil 4) – Aufholpaket der Bundesregierung

| Sven Kuhfuss | Aktuelles
Aufrufe: 175
Jugend in der Pandemie (Teil 4) – Aufholpaket der Bundesregierung

Bisher haben wir in drei Blog Beiträgen dieser Serie zunächst junge Menschen gehört, wie sie die Pandemie erleben. Danach haben wir einen Einblick in eine Expert*innen-Anhörung der Kinderkommission gegeben und Fachleute aus der Praxis der stationären Jugendhilfe zu Wort kommen lassen.

In diesem Teil geht es um ein Maßnahmenpaket der Bundesregierung und einige von Fachleuten benannten Kritikpunkte.

Die Bundesregierung hat mit ihrem „Aufholpaket" auf die durch die Pandemie entstandenen Herausforderungen reagiert. Details finden sich hier:

Das Kinderhilfswerk kritisiert hingegen das „Corona-Aufholpaket" für Kinder und als völlig unzureichend. Im Endeffekt würden weniger als 150 Euro pro Kind in die Hand genommen, so Thomas Krüger (Kinderhilfswerk-Präsident). In einem Interview bezeichnet eine Sozialarbeiterin der Caritas-Gemeinwesenarbeit Friedrichsthal diese Maßnahme der Bundespolitik als Trauerspiel.

Im nächsten Blogbeitrag werden wir die 5 Thesen mit Forderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter vorstellen.

Für weitere Informationen nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

adelante Jugendhilfe GmbH
Griegstraße 75, Haus 23
22763 Hamburg

Telefon: 040 / 38 63 04 60
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!